top of page
  • AutorenbildChrista

Sweet November! Vom Babyshower - Flowercrown Work - Shop zum Family Shooting!

Aktualisiert: 20. Dez. 2023

Jetzt wird es aber wirklich Zeit, für den nächsten Blogeintrag aber wegen den Adventskränzen und dem Koffermarkt in der Buchhandlung HAUPT, hinke ich mit allem etwas hinterher und ich musste erstmal alles von den Kränzen zusammen räumen und in den Keller packen. Dann wurde die ganze Location gründlich geputzt, was reichlich Arbeit war!



Das Family Shooting mit dem kleinen Hobbit Björn

Könnt ihr euch noch an das wunderschöne Viking Wedding Shooting mit der hübschen Jeannine und dem coolen Walliser Sebastian erinnern? Nun gibt es heute die Fortsetzung mit dem kleinen Hobbit Björn.



"Allein ist es nur eine Reise. Abenteuer muss man teilen."

Herr der Ringe


Eigentlich hatte ich ja in letzter Zeit schon etliche Family Shootings, aber ich habe den beiden versprochen, dass wir noch ein Badyshooting machen werden und wenn ich etwas verspreche, dann halte ich es auch! Die beiden sind immer sehr zuverlässig und professionell und bringen tolle Sachen mit ein, so macht es richtig Spass.

Hier nun die bezaubernd süssen Fotos!



Das Styling:

Beige und Braun mit etwas Grau stehen bei der Farbwahl im Vordergrund.

Ein (Abend-) Kleid mit Blumenärmeln wurde mit einem grossen warmen Umhang kombiniert und Sebastian hatte zu der naturfarbenen Gewandung, ebenfalls einen Umhang mitgebracht.

Mir war vorallem wichtig, dass das Styling nicht zu Farbenfroh wirkt.



Was wöre ein mittelalter Shooting ohne Blumenkranz,

in den ich neben Hortensien auch Salbei, Rosmarin Lavendel und Schleierkraut gebunden habe, alles Blumen, die sich gut trocknen lassen.



" Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern."

Frodo 


Da die Temperaturen schon etwas kühler waren, wurde der kleine Hobbit in eine Decke gepackt, so konnte auch er, warm eingekuschelt, das Shooting geniessen.

Wie ich schon gesagt habe, der Herbst mit seinem wunderschönem Licht,

       eignet sich hervorragend für Outdoorshootings.

Man kann sowohl morgens, mittags als auch abends märchenhafte Herbstbilder machen.



Keine Jahreszeit ist so facettenreich:

Von goldenen Lichtspielen, grauen Regentagen über mystische Nebelschwaden.

Ich liebe den Herbst.



Models: Jeannine, Sebastian und Björn


Der herbstliche Flowercrown Work-Shop und feine vegane Rüebli Muffins!


Als ich Aline gefragt habe, was denn ihre Wunschblumen für den Flowercrown Work-Shop, (der zugleich eine Babyshower war) seinen, hat sie spontan gesagt, einfach Herbst!

Gemacht getan!



 Natürlich kann man im November keinen Kurs draussen abhalten,

aber dass hat die Teilnehmerinnen nicht daran gehindert, wunderschöne Blumenkränze zu binden.

Auch beim anschliessenden Shooting, hatten die Mädels viel Spass.



"Güte ist wie das Licht, das sich im Herbst in jeden Winkel des Hauses verliert und wunderschöne Stimmungen zaubert."

Beat Jan


Den Work-Shop musste ich übrigens auf Französischen abhalten, da fast alle Teilnehmerinnen aus Biel kamen.



"Im Nebel ruhet noch die Welt,

Noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,

Den blauen Himmel unverstellt,

Herbstkräftig die gedämpfte Welt

In warmem Golde fliessen."

Eduard Mörike


Eine gute Übung um mein Französisch wieder aufzufrischen war das für mich!


Vegane Rüebli Muffins


Diesesmal hab ich feine vegane Rüebli Muffins gebacken, weil ich dachte, dass diese farblich gut zu den Blumen passen.



Hier das Rezept.

Für den Teig braucht es folgendes:

300 gr Rüebli geraffelt, 200 g helles Dinkelmehl, 100 g gemahlene Haselnüsse, 120 g Rohrzucker,

1 Prise Salz, 1 TL Zimt, 2 TL Backpulver, 120 gr pflanzliche Margarine, 150 ml Mandelmilch, 1 dl Orangensaft, 1 EL Ei Ersatz / Alnatura.



 Zubereitung:

Die Rüebli waschen, trocknen, falls nötig schälen, und bis zum Strunk fein raspeln. Eine Muffinform mit Muffinförmchen auslegen oder gut einfetten, den Backofen auf 180 Grad aufwärmen.



Mehl, Haselnüsse, Zucker, Salz, Zimt und Backpulver mit einem Schneebesen gut vermischen.

Margarine, Mandelmilch und Saft nach und nach einrühren, nur so lange, bis alles gut vermengt ist. Rüebli-Raspel zugeben und unter den Teig mischen.



Den Teig gleichmässig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, dann aus der Form heben und auf einem Kuchengitter komplett (auch möglich über Nacht) auskühlen lassen.


Für die Deko etwas Puderzucker (3. EL) mit ein paar Tropfen Orangesaft abrühren, mit veganer Lebensmittelfarbe einfärben und mit orangen Blumen dekorieren.



Viel Spass beim Nachbacken!


Dann wünschen wir Euch noch einen schönen Dienstag. Heute besucht uns noch eine süsse Mopsdame namens Pipa!


110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page