top of page
  • AutorenbildChrista

Le Boudoir à Paris, denn Paris ist immer eine gute Idee!

Aktualisiert: 10. Juni

Hurra, am Donnerstag den 2. Mai 2024 war es endlich soweit, und ich konnte nach langer Zeit wieder meine Lieblingsstadt Paris besuchen.

Wie ihr wisst, war ich schon mehrmals zum Arbeiten dort und dieses mal konnte ich die Stadt einfach mal geniessen, ohne Schminkkoffer und mega Bagage.


"Da stehe ich auf der Brücke

und bin wieder mitten in Paris, in unserer aller Heimat.

Da fließt das Wasser, da liegst du, und ich werfe mein Herz in den Fluss und tauche in dich ein und liebe dich." 

Kurt Tucholsky


Paris ist eine grosse Stadt und es ist wichtig, sich schon im Vorfeld einen Besichtigungsplan zurecht zu machen und allenfalls, die Sachen schon zu buchen.

Sonst läuft man in Gefahr, stundenlang in der Gegend rumzulaufen oder an irgend welchen Touristenattraktion frustriert in der Schlange zu stehen.



Wie ihr seht, haben wir in der kurzen Zeit, ganz viel gemacht und besichtigt.

 Natürlich ist es für mich auch etwas einfacher, weil ich Paris doch schon relativ gut kenne.



Ich habe schon von Leuten gehört, dass sie die Stadt nicht so toll fanden, was auch verständlich ist, wenn man sich planlos an irgendwelche Sehenswürdigkeiten hängt! Organisation ist das A und O!



Da ich nicht das riesen Budget habe, wollte ich für den Zug und das Hotel nicht zu

viel Geld ausgeben, so sind wir mit dem TGV an den Randzeiten gefahren und haben uns ein günstiges Hostel im Montmartre genommen,

das für 50.- Euro pro Nacht/ Person.



Wenn man nicht zu hohe Ansprüche hat und eh nur zum Schlafen ins Hotelzimmer geht, ist das Le Montclair völlig ausreichend.

Die Lage ist top, denn man hat die Metro und diverse Buse fast vor der Türe.


Let’s go to Paris – Take me there and never look back.”

Lana Del Rey


Nach der Ankunft um 17.30 Uhr, ging es mit dem Taxi ins Hotel und danach mit dem Bus Nr. 40  direkt zum Sacre Coeur und anschliessend zur Liebeswand (Abbesses/ Metro Line 12) !



Mein Geheimtipp Nr.1 im Montmartre:

Total freundliches Personal und super leckeres Essen! Das tolle bei einem Restaurantbesuch in Paris ist, sie stellen euch gleich eine Flasche mit Trinkwasser auf den Tisch, die man nicht bezahlen muss.


Tag 2.

Montmartre, Seine Bootsfahrt, Galerie Dior, Jardin de Mademoiselle, Champs-Élysées,

Arc de Triomphe, Nachtbusfahrt und Abendessen im Restaurant La Flamme!

Das volle Programm.



„Manche Menschen muss man wie Tee  behandeln.

Einfach ziehen lassen.“


Nach einem ausgiebigen Spaziergang im Montmartre, ging es mit dem Bus Nr. 80 direkt zur Seine, auf eine coole Schiffsfahrt. 



Es gibt in Paris verschiedene Bootsfahrtunternehmen und dementsprechend auch verschiedene Einsteigeorte. Bei uns war es das Bateaux Parisiens. Der Einstieg befindet sich gleich unterhalb des Eiffelturm.



Auch hier, bucht die Bootsfahrt frühzeitig. Damit wir dem grossen Andrang von Touristen entgehen konnten, haben wir die Tour recht früh, schon um 11:30 Uhr gemacht.

Je später, je mehr Leute!


Die Investition von ca. 18.- CHF lohnt sich! Nehmt eine warme Jacke und einen Schal mit, denn es ist frisch auf dem Boot. Die Reise dauert gut 1. Stunde. Ihr steigt wieder dort aus, wo ihr eingestiegen seid.



Gönnt euch danach einen feinen Teller Pasta in der Nähe von der Rue François 1er und besucht das Hause DIOR , (mein ehemaliger Arbeitgeber), mit anschliessender Tea Time im Jardin de Mademoiselle.



Ein absoluter Geheimtipp.! Probiert den Karotten-Kuchen und den Rosen Tee unbedingt aus!


"La vie est une fleur dont l’amour est le miel." 

Victor Hugo


Beim Rond-Point des Champs-Élysées nehmt ihr am besten den Bus Nr. 28 bis La Tour Maubourg - St Dominique. Das Le Jardin de Mademoiselle befindet sich in einer Querstrasse.


****

Galerie Dior

Absolut Sehenswert! Die Mode wird plastisch dargestellt, über alle Epochen des Hauses, musikalisch und mit Filmen untermalt und in Szene gesetzt.


“It is unforgivable to do what one doesn't love especially if one succeeds.”

Christian Dior


In einem Bereich werden Kollektionen mit 3D Animationen in verschiedenste Licht-Effekte versetzt - man sieht, wie unterschiedlich ein Kleidungsstück je nach Licht und Farbe wirken kann.

Ein Traum, wunderschön und aufwendig inszeniert! Ganz Dior like!


„Das Leben ist wie Tee zubereiten:

Koche dein Ego, lass deine Sorgen verdampfen, filtre deine Fehler und komme in den Geschmack des Glücks.“


Oh! Vergesst bitte nicht, euch nach dem Durchgang ins Gästebuch einzutragen.

Es liegt auf der linken Seite beim Ausgang des Cafès.



Noch ein Tipp für die perfekte Parisreise:

Sucht euch Aktivitäten aus, die relativ nach beieinander liegen und nicht in der ganzen Stadt verteilt sind. z. B Bootsfahrt, Eiffelturm, le Petit Palais und Avenue des Champs Élysées. So könnt ihr viel Zeit einsparen.



Ich empfehle euch zudem, euer Handyladegerät mitzunehmen. So seid ihr auf der sicheren Seite und habt immer genügend Akku. Wäre doch schade, wenn man nicht alles fotografieren kann, was man möchte.


***

Tag 3.

Antik Flohmarkt und Marais


Nachdem wir den zweiten Tag in Paris, mit einer wunderschönen und sehr inspirierenden Nacht-Bustour (ohne Dach) durch die ganze Stadt, mit anschliessendem Abendessen im Restaurant La Flamme beim Arc de Triomphe, zu Ende gebracht haben,

gings am dritten Tag zum grossen Antik-Flohmarkt / Puces de Saint Ouen.



Dieser öffnet um 10:00 Uhr (nicht um 09:00 Uhr !) seine Tore.

Von dort ging es dann mit einem kleinen Umweg (fuhren zuerst in die falsche Richtung! Nehmt nicht den Bus Nr. 85 !!!) Richtung Marais. Metro Nr. 1 / St. Paul.


"Il n’y a qu’un bonheur dans la vie, c’est d’aimer et d’être aimé."

George Sand


Das Marais ist das Zentrum der jüdischen und mittelöstlichen Kultur in Paris.

Es ist ein wunderschönes Stadtviertel mit kleinen Gassen und prachtvollen Palais, aber auch toll für kulinarische Ausflüge.


 Dieses dörflich anmutende Viertel liegt genau zwischen dem 3. und dem 4. Arrondissement und wurde auf einem ehemaligen Moorgelände erbaut, von dem es seinen Namen erhielt.


"Willkommen in Le Marais, dem charmanten und trendigen Viertel von Paris!"


Ich liebe das Marais!

Falls ihr Hunger bekommt, empfehle ich euch das Veggie Restaurant Ginsburger / 13 Rue du Roi de Sicile. Ginsburger – “If you are not there you are nowhere“ .

Dort gibt es leckeres Essen zu einem tollen Preis. Ich hatte die Falafel ! Super, super lecker!!!!!



Wer Vintage Klamotten liebt, schaut am besten bei chez Mamz'Elle Swing vorbei: https:www.mamzelleswing.com/ . Auf ihrer Insta- Seite stellt sie euch zudem immer die neu eingetroffenen Kleider vor, total süss, wie sie das macht!



In der Parfümerie Officine Universelle Buly (buly1803.com) werdet ihr bestimmt fündig, wenn ihr auf der Suche nach einem exklusiven, auf euren Namen ausgestelltem Parfum oder einer geschmeidigen Handcreme seid.

Schon nur das betreten des Ladens, der wie eine alte Apotheke im Mittelalter eingerichtet ist, lohnt sich.


"Eine Frau ohne Liebe ist wie eine Blume ohne Sonne. Sie geht vor die Hunde."

Die fabelhafte Welt der Amélie


Flaniert einfach ein bisschen durch die Strassen  und shoppt in wunderschönen kleinen Läden. Die Zeit vergeht so wie im Flug!


Seid rechtzeitig zur Rückreise wieder am Gare de Lyon und rechnet immer genügend Zeit ein, denn manchmal stockt der Verkehr.

Wenn ihr noch ein paar Euro übrig habt,

beim SEPHORA Shop gibt es feine duftende Bodylotions der Eigenmarke, ein super Mitbringsel (oder zum Selberbehalten!).


„Travel far enough and you meet yourself .“

 David Mitchell



So, nun hoffe ich, dass ich euch für euren nächsten Paristrip, ein paar Inspirationen mitgeben konnte. Ich kann die nächste Parisreise kaum erwarten, denn es gibt noch so viel tolles zu entdecken.

Au revoir!


94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page