• christa59

Yoga & Meditation Teil 3 und blumig schöne Mandalas ...

Aktualisiert: Mai 15

Im dritten Teil unserer Yoga, Meditation- und Beautyserie dreht dich alles um das Mandala.


"Der Körper ist der Tempel Deiner Seele."

Yengar



Das Mandala (Sanskrit Kreis) symbolisiert die Seele des Lebens. Es hilft und unterstützt dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.


(Dieses Mandala dürft ihr euch gerne für den persönlichen/ privaten Gebrauch ausdrucken.)



"Hast du wahrhaft Ganzheit erlangt, fließt dir alles zu."

Laotse


In buddhistischen Klöstern werden Mandalas angefertigt, um die Mönche näher zur Erleuchtung zu bringen

Die Fertigstellung dauert 7 Tage.


Model: Lana www.lanas-yoga.ch


"Je behutsamer ein Mensch handelt, desto mehr werden andere Menschen in seiner Gegenwart liebevolle Gefühle empfinden."


Yogasutra 2.35


Ein Mandala stellt das ganze Universum dar.

Die ersten Motive wurden auf einem Felsen entdeckt und sind über 25 000 Tausend Jahre alt. Das Symbol gelangte im Mittelalter von Asien nach Europa, wo es zur Gestallung der Kirchen in Form von Rosetten verwendet wurde.



Neben dem Muster hat auch jede Farbe ihre eigene Bedeutung.


So steht z. B Weiss für Reinheit und Unschuld, Rot für Liebe aber auch Wut. Die kalte Farbe Blau steht für Entspannung und symbolisiert Friede und Gelassenheit, aber auch Frost und Eis.

Gelb steht für HeIterkeit und zugleich für Neid. Grün ist Wachstum und Hoffnung, die Farbe steht vorallem für Erneuerung. Violette ist die Mischung aus Rot und Blau. (Lila ist eine meiner absoluten Lieblingsfarben). Violetttöne symbolisieren Inspiration und Spiritualität, aber auch Verzicht.


"Achtsamkeit ist ein aufmerksames Beobachten, ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist, ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung."


Jiddu Krishnamurti



Orange ist im asiatische Raum die Farbe für Erleuchtung, während es bei und für Kreativität steht. In Asien habe Farben eine andere Symbolik, als bei uns. Dort ist die Farbe Weiss die Farbe der Trauer. Auch jede Zahl hat ihre Schwingung und Bedeutung bei der Herstellung eines Mandals.

Ebenfalls die Chakren und verschieden Formen.


***


Blumig schöne Mandalas aus Salzteig


Dafür habe ich ganz feine Blüten und Blätter gesammelt, sie gepresst und mit Salzteig zu märchenhaft schönen Mandalas verarbeitet.





"Die Biene sammelt ihren Nektar,

doch ohne der Blüten Schönheit

oder ihren Duft zu stören,

so wandere auch du als schweigender Weiser."


Ryokan


Und so habe ich sie gemacht.


Ihr braucht dafür folgendes:


* 1Tasse Salz

* 1 1/2 Tassen Mehl

* 1/2 Tasse Stärke (Maizena)

* 1 Tasse Wasser

* 1 Schüssel

Etwas zum Umrühren und eine Auswahl blütenzarte gepresseter Blüten.



Die Blüten habe ich für einen Tag zwischen 2 Blättern, in ein dickes grosses und schweres Buch gelegt. Ihr könnt natürlich auch mehrer Bücher aufeinander stapeln.



Für den Salzteig müsst ihr einfach alle Zutaten in der Schüssel gut verrühren so, dass ein lockerer Teig entsteht, den man gut formen kann. Falls er zu flüssig ist, gebt einfach noch etwas Mehl dazu.



Nun könnt ihr ihn wie ein Kuchenteig ausrollen ( 3- 4 mm dick) und runde Kreise in verschieden Grössen (das geht am besten mit Gläsern) ausstechen. Diese legt ihr für gut 48 Stunden pro Seite, ( ... ja, sie brauchen sehr lange zum Trocken!), auf Backpapier.


Beim umdrehen habe ich sie sanft mit einem Messe angehoben, so brechen sie nicht auseinander.



"Meditation is painful in the beginning but it bestows immortal Bliss and supreme joy in the end."


Swami Sivananda


Wenn ihr sie als Mobile oder für Päckchen - Anhänger brauchen wollt, könnt ihr (vor dem tocknen) mit einem Holzstäbchen ein Loch dafür machen.



Wenn sie trocken sind, einfach einen Schur oder ein schönes Band durchziehen.

Ich finde sie sind auch ein tolles, liebevolles Muttertagsgeschenk.


Die Herstellung dieser Mandalas macht viel Spass und ist zudem auch sehr meditativ.


Verwendet habe ich bei Lana übrigens den Couleur Caramel MANDALA Terra Cotta Puder Nr 23.



Die Wangenrouges die man so üblich in in den Läden kaufen kann, sind oft zu stark pigmentiert und dann sehe ich, wenn ich im Tram sitzte, Damen mit richtigen roten Balken auf den Wangen.

Ich verwende den Sonnenpuder als Rouge, in dem ich ihn mit dem Kabuki - Pinsel vom höchsten Punkt des Wangenknochen, mit feinen kreisenden Bewegungen auftrage. So sieht der Teint ganz natürlich frisch und nicht angemalt aus.


Er ist eins meiner absoluten Lieblinbgs- Make- Up Produkte und ich habe bist jetzt noch keinen gesehen, der sich besser aufträgen lässt.


(Ps: Ich sehe übrigens auch viele Visagisten die Balken schminken, bes. bei Hochzeitsmake- Ups. Mit zuviel frabigem Rouge sieht jedes Gesicht geschminkt aus, und dann nützten auch die schönesten Smocky Eyes nichts! (Eine Ausnahme: Rouge für Photoshootongs, da ist alles erlaubt was kreativ und cool aussieht, z. B das Rokoko -Rouge !) ...


45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen