• Christa

Bürchermüesli mit Passionsfrucht

Birchermüesli ist absolut nicht schwer zu machen.

Man braucht nur ein paar Zutaten und im Handumdrehen hat man ein ausgewogenes Frühstück oder einen leckeren Snack zubereitet.

Heute habe ich etwas in der Mottenkiste gegraben.

Die rosa Prinzessin mit dem Hair-Styling vom 8-fachen! Weltmeister Martin Dürrenmatt ist vor vielen Jahre entstanden, ich glaube es ist sogar das erste Photo von mir als Fotografin.

Aber ich mag es immer noch!


"Es ist eine grosse Einfalt, seinen eigenen Glanz zu verschleiern, um mit einem erborgten Licht zu leuchten."


Michel de Montaigne 1533-1592


Das Birchermüesli bereitet Ihr am besten schon am Vorabend für das Frühstück am nächsten Tag vor. Denn die Haferflocken müssen sich eine Zeitlang vollsaugen.

Gebt also 5-6 EL Vollkorn- Haferflocken in eine Schüssel, verrührt sie mit einem Becher Joghurt- (Soja) und gebt einen Schluck Mandel-Milch hinzu. Jetzt kommt das Ganze in den Kühlschrank und darf bis zum nächsten Morgen quellen.



Am nächsten Tag holt man es aus dem Kühlschrank und lässt die Schüssel bei Raumtemperatur etwas anwärmen. Währenddessen reibt man einen Apfel und mischt ihn unter das gequollene

Müesli, dazu kommt dann auch noch 1 EL Haferflocken (für den Biss) 1 EL gemahlene Haselnüsse, 1 Spritzer Zitronensaft und ein 1 EL Agavensaft (also Honig-Ersatz).




Das ist ganz Schwups gemacht, schmeckt super lecker und ist durch seinen reichhaltigen Ballaststoffanteil sehr gesund! Also dann, probiert es einfach mal aus und sagt mir,

wies euch geschmeckt hat. . .



Für mein Müesli habe ich neben dem Apfel folgende Früchte verwendet.

Diese vorab schälen und klein würfeln.

1 Banane (nehmt nur eine Bio Banane, da die normale Banane NICHT vegan ist!)

1 Kiwi

1 Passionsfrucht

1 etwas Granatapfelkerne

1 Birne

Zudem 1EL gemahlene Haselnüsse, 1 Becher Joghurt (Soja), 3 EL Mandelmilch, 1 EL Rohrzucker, etwas Zitronensaft und 1 EL Algavensaft.



Maximilian Oskar Bircher Benner, ein Schweizer Arzt, so heisst der Erfindergeist, der das Bircher Müsli vor mehr als 150 Jahren verbreitete.


Alles gut durch mischen. Fürs Take Away in ein Schraubglas füllen. Ich habe immer ein paar Tiefkühlbeeren im Gefrierfach, die ich zusammen mit ein paar Blüten und einem Blatt Minze als Deko obendrauf lege.


Hurra, und jetzt ist das super gesunde Frühstück auch schon fertig!



Übrigens, diese wunderschönen alten Kristall Schalen, habe ich bei uns in der Brocki gefunden. Ich finde, sie machen so ein einfaches Müsli gleich etwas extravaganter,

ODER?




55 Ansichten